Heimattreffen 2019

Heimattreffen 2019

30. Heimattreffen

Zum 30. Heimattreffen fanden wir uns wieder an unserem Gedenkstein in Fürstenau ein. Pfarrer Michael Schuffenhauer aus Geising gestaltete mit uns Heimatfreunden, unterstützt von Karl-Heinz Knauthe und Kollege, eine feierliche Andacht. Wir gedachten auch wieder unserer Verstorbenen mit einem Blumengruß.

Am Nachmittag fanden wir uns im „Leitenhof in Geising“ ein, dort konnten wir außer Kaffee und Kuchen uns einen Lichtbildervortrag von Bernd Grahl anschauen. Die Stimmung war fantastisch, besonders als die „Butterblümchen“ die Stimmung anheizten.

Nach dem Ausfüllen der Dialektabfrage durften die Teilnehmer noch einen Stoffbeutel mit dem Bild des Mückenbergs, eine Erinnerung an das 30. Treffen, in Empfang nehmen.

Am Samstag führte uns der geplante Ausflug zunächst nach Zinnwald. Dort besichtigten wir die „Maria-Himmelfahrt-Kirche“, die bereits 1729 bis 1732 erbaut wurde. Wolfgang Mende aus Zinnwald hat es verstanden, uns mit seinen Ausführungen zur Geschichte der Barockkirche zu begeistern.

Die nächste Besichtigung führte uns zum Schloß des Grafen Karel Chotek nach Großpriesen.  Anschließend ging es auf die Ferdinandshöhe in Aussig.

Sonntagmorgen hieß es dann wieder Ade sagen. Klaus Scharfe übernahm die Abschiedsfeier, da unser lieber Gerold im Juli 2018 verstorben ist. Virginie Lehmann, Tochter von Lutz, hatte eine Überraschung für uns vorbereitet, sie erfreute uns mit dem Gedicht „Mein Müglitztal“ von Karl Wiethe aus Ebersdorf. Begeistert von dem Vorgetragenen versüßten uns Virginie und auch Gudrun Schlosser den Abschied mit ihren Nussecken. So konnten wir uns ohne Wehmut bei Sonnenschein verabschieden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.